Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses des Landtags Erwin Huber besucht Asto-Park Gilching

„Ich bin beeindruckt, was sich hier in den vergangenen Jahren alles entwickelt“ hat, lautete das Fazit des Besuchs des Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses des Bayerischen Landtags Erwin Huber im Asto-Park Gilching. Die Starnberger Stimmkreisabgeordnete Dr. Ute Eiling-Hütig hatte ihn zusammen zu einem Informationsaustausch mit den Verantwortlichen des Asto-Parks eingeladen.

Denn dort sind in den vergangenen Jahren zwischen 6.000 und 7.000 Arbeitsplätze entstanden, wie Projektentwickler Dr. Bernd Schulte-Middelich erläuterte: „Neben dem Autozulieferer Webasto und dem Luftfahrtspezialisten AOA haben sich auch zahlreiche international tätige Unternehmen angesiedelt. Im Asto-Park sind inzwischen 65 Hightech-Firmen tätig. Wichtig ist uns auch, dass sie aus unterschiedlichen Branchen kommen, der Standort ist also wirklich breit aufgestellt“.

Um die zahlreichen nationalen und internationalen Gäste dieser Firmen unterbringen zu können, werde im Asto-Park auch ein Hotel gebaut werden, sagte Ekkehard Fabian, Geschäftsführer der Asto Gruppe: „Das ist auch deshalb wichtig, weil die hier angesiedelten Firmen auch geeignete Tagungs- und Seminarräume brauchen“.

Die beiden Landtagsabgeordneten Erwin Huber und Ute Eiling-Hütig begrüßten die erfolgreiche Entwicklung des Asto-Parks, „weil hier wirklich viele zukunftsfeste Arbeitsplätze entstanden sind, die nicht nur Gilching, sondern dem ganzen Landkreis Starnberg einen Schub geben. Sehr erfreulich ist auch, dass der Asto Park auch ein echter und vor allem sehr innovativer Produktionsstandort ist, in dem zahlreiche hochwertige Produkte entstehen, die dann in die ganze Welt exportiert werden. Von Seiten der Politik unterstützen wir diese positive Entwicklung auch in Zukunft gerne.“

 

Die Original Pressemitteilung finden Sie auf der Seite von Dr. Ute Eiling-Hütig.

%d Bloggern gefällt das: