Das neue Versorgungszentrum in Gilching Süd

Gilching Süd – Das neue ambitionierte Bauprojekt, welches die asto Group gegenwärtig auf den Flächen in direkter Nachbarschaft zu pro-beam realisiert ist ein Versorgungszentrum des Klinikum der Universität München (KUM). In Gilching Süd soll künftig zentralisiert für die beiden KUM-Standorte, Campus Großhadern und Campus Innenstadt, die Speisenversorgung für Patienten und Mitarbeiter stattfinden. asto siedelt zudem weitere Hightech Unternehmen aus den Bereichen Medizintechnik, Elektronik und Energiespeicherung an.

Das Verteilzentrum bereitet ab November 2017 nach dem Verfahren „Cook-Freeze-System“ mehr als 2.000 Patientenessen pro Mahlzeit zu – die Regeneration der Klinikküchen. Fertige Produkte, die zuvor in externen Großküchen vorgegart und in Paketen angeliefert werden, werden in dem neuen Verteilzentrum weiterverarbeitet. Die Mitarbeiter stellen je nach Klinik- bzw. Patientenwunsch die Tabletts zusammen und schichten sie in spezielle Verteilwagen. Dort wird das Essen heruntergekühlt, transportiert und vor Ort „regeneriert“, mit Heißluft erhitzt, um sie dann auf den Stationen an die Patienten zu verteilen.

Die asto Group plant auf weiteren ca. 22.000 m² Grundstücksfläche die Ansiedlung produzierender Hightech Unternehmen aus den Bereichen Medizintechnik, Elektronik und Energiespeicherung. Noch im Dezember 2016 werden dazu weitere Bauantragunterlagen eingereicht. asto wird darüber berichten.

%d Bloggern gefällt das: