Dr. Bernd Schulte-Middelich (li) und Thorben Fabian von der asto Group gratulieren den Gewinner Kai Biermann & Team (mitte) von „ZEIT Online“ in der Kategorie „Online“ für den Beitrag „Treibstoff für den Syrienkrieg“ – Fotos: Manfred Laemmerer – www.ml-foto.de

Am Abend des 23. Oktober 2018 fand die Vergabe des Medienpreises für Luft- und Raumfahrt im festlich dekorierten Hangar der RUAG Aviation in direkter Nähe zum asto Park statt. Dieser Preis, der vom Verein zur Förderung des technisch-wissenschaftlichen Journalismus e.V. in den Kategorien „Print“, „Hörfunk und Fernsehen“, „Online“ und „Sonderpreis“ verliehen wird, ist unter deutschen Medien deshalb von so besonderer Bedeutung, weil er ein unabhängiger Branchenpreis ist.

Der namhaften Jury unter Leitung der Deutschen Journalistenschule gehörten neben den letztjährigen Preisträgern folgende Mitglieder an:

Wir, die asto Group, freuten uns sehr den Online-Preis unterstützen zu dürfen.

Der Gewinner Kai Biermann & Team von „ZEIT Online“ erschuf den wertvollen Beitrag „Treibstoff für den Syrienkrieg“ mit dem Thema „Flugbereitschaft der Bundeswehr“. Die Flugbereitschaft der Bundeswehr ist zum einen der Reisetätigkeit der Politiker dienlich und zum anderen stellt sie eine fliegende Tankstelle für Jets der westlichen Verbündeten, im Kampf gegen den IS, bereit. Das Team stellte im Juni 2016 einen sogenannten IFG-Antrag, einem Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz, welches den Bürgern der Bundesrepublik Deutschland ermöglichen soll, das Handeln der Bundesregierung nachvollziehen zu können.

In internen Daten deckten sie auf, dass die bereitgestellten Flugzeuge, 5 grau lackierte Airbus-Transportmaschinen, auch die Bomber über Syrien betanken und in welcher Dimension. Demnach haben die Tankeinsätze der Bundeswehr eine wesentlich größere Bedeutung und Umfang als man annehmen hätte können. Die Tankflugzeuge sind fast täglich im Kampfeinsatz. Darüber hinaus ergab die Recherche der Journalisten, dass die Flotte für Bundespräsidenten, Bundeskanzler und Minister, die weiße Flotte, eine große Anzahl an Leerflügen aufweist. An dieser Stelle wurde Kai Biermann & Team allerdings damit konfrontiert, dass eine lange Jahre öffentlich verfügbare Liste über Kosten von Flugstunden nun als geheim eingestuft wurde und aktuelle Zahlen unter Verschluss blieben.

Wir gratulieren dem Gewinner Kai Biermann mit seinem Team zu dieser großartigen Recherchearbeit und dem interessanten, aufdeckenden Artikel sehr herzlich und wünschen den sympathischen jungen Männern weiterhin viel Erfolg und eine gute Spürnase, um Themen wie dieses an die Öffentlichkeit zu bringen.

Ebenso beglückwünschen wir natürlich auch die Gewinner in der Kategorie „Print“ Martin U. Müller, Dinah Deckstein, Hauke Goos und Sven Böll mit „Lovehansa“, in der Kategorie „Hörfunk und Fernsehen“ Jan Marschner und Joachim Lachmut mit „Sendung mit der Maus: Sonne-Erde-Spezial“ und in der Kategorie „Sonderpreis“ Wolfgang Horch und Michael Rauhe mit „24 Stunden bei Airbus in Finkenwerder“.

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: